17. / 18. November 2018 

 Contact Tango in Water mit  Javier Cura

Hier klicken für Detail-Info zu Zeiten und Preisen

Contact Tango in Water ist Teil des übergeordneten Projekts Body Ecology. Das darin enthaltene ökologische Konzept regt auf unterschiedliche Art und Weise unser psychophysisches Wesen an, zu fühlen und zu heilen, indem wir uns als Teil eines breiteren Netzes von Beziehungen wahrnehmen. Contact Tango in Water bietet eine sichere Umgebung, in der eine reiche Vielfalt an Bewegungen erforscht und wiederbelebt werden kann. Wir können – anders als auf dem Boden – ohne Angst vor Verletzungen Spiralen, Hebungen, Rollen oder auch ganz einfache Bewegungen zur Erdung und zum Gehen durchführen. Werden die in Beziehung stehenden Tanzstile Contact-Improvisation und Tango im Wasser praktiziert, führt dies zu mehr sinnlichem Vertrauen und Verspieltheit, was den Lernprozess vereinfacht. Last not least, Bewegung im Wasser ermöglicht die Erfahrung des Flow, die sich physisch im Körper einprägt. Flow ist ein prägendes Merkmal von entspannter Bewegung. Dank des Auftriebs kann er im Wasser, das einen besseren Dialog zwischen Spannung und Entspannung zulässt, wahrgenommen werden. Viele dieser Bewegungen sind hinterher im Studio leichter umzusetzen, sobald sie einmal im Wasser erfahren und verinnerlicht wurden.

 Javier Cura ist der Begründer der Bewegungsmethode Body Ecology , deren Anwendung sich auf physikalisches Theater, Kontakt Improvisation, Tango und somatische Bewegung bezieht. Er lehrte und performte in Tanz Theater, Contact Improvisation und Tango Festivals weltweit. Gemeinsam mit der Freien Universität Berlin hat er an einer Recherche über den Ausdruck in Contact Improvisation zusammengearbeitet und wurde vom Royal London Hospital eingeladen, eine palliative Bewegungsbehandlung für Patienten mit Sichelzellanämie zu entwickeln. Darüber hinaus entwickelt er soziale Theaterprojekte in Italien, Marokko und Deutschland.


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .